NOCTURNAL LIGHT

Eine Lichtbrücke von der Klangwelt Chopins und Debussys
über eigene Kompositionen ins Neue Zeitalter

Diese Kombination von Klavier und Gongs ist eine spannende Klangreise, energetisierend und ent-spannend zugleich. Sie entführt die Hörer in Klangwelten, die mit Chopin und Debussy Altes und Vertrautes anklingen lassen. Mit den Gongs – erschütternd und besänftigend zugleich – werden neue Dimensionen eröffnet. Vermittelnd dazwischen sensible Kompositionen von RADHA.

„Himmlisch einfühlsam gespielte Klaviermusik,

an der ich mich gar nicht satthören kann.

Obwohl auf dieser Erde gepielt,

durchflutet sie mich immer wieder

wie strahlende Energie aus Äolischen Weiten.

Liebe pur..." (So ein Hörer)

RADHA: „Die Idee zu diesem Zyklus entstand unter dem Eindruck der 1.Harmonischen Konvergenz im August 1987. Alles sollte um den Ton der Erde um die Sonne kreisen, den Ton CIS als geheimem Gestaltungsprinzip. Ich glaube, die Gongklänge stimmen auch Klassikhörer meditativ und lassen ihn - oder sie - die bekannten Stücke von einer anderen Ebene wahrnehmen und mit ihnen schwingen."


Update 2005
..So schrieb ich damals, vor bald 15 Jahren. Aus meiner heutigen Sicht möchte ich ergänzen, daß ich inzwischen natürlich um den Segen der Computer-Technik weiß. Musik Software ist ein Wunder, so wie sich entwickelt hat und kann, wie alle technischen Errungenschaften, Segen oder Fluch sein. Mögen wir Musiker nur segensreichen und heilsamen Gebrauch von ihr machen!

Radha im August 2005


zurück zur Übersicht